Willkommen bei der CSP Oberwallis

05.12.2019
Am 25.11.2019 fand die erste «CSPO-Elefantenrunde» statt mit den Vorstehern der CSPO-Gruppierungen:
• jcspo mit Jérôme Beffa
• CSPO 60+ mit Kurt Regotz
• CSPO-Frauen mit Julia Blöchlinger
• Grossrats-Fraktionschef Diego Clausen
• Verfassungsrats-Fraktionschef Flavio Schmid
• CSPO-Präsident Konstantin Bumann

Am 02.12.2019 fand die erste Vorstandssitzung in Visp statt. Gemeinsam erstellten wir eine Standortbestimmung unserer Mitte-Partei und diskutierten über die zukünftige Ausrichtung der CSPO.

Einladung zur ersten Parteiversammlung unter der neuen Leitung:
• Dienstag, 07. Januar 2020, 19.00 Uhr, nähere Angaben folgen zeitnah
29.11.2019
Die CSP Bezirk Leuk blickt positiv in die Zukunft

Am Donnerstagabend, 28.11.2019 trafen sich die Mitglieder und Sympathisanten der CSP Bezirk Leuk zur alljährlichen Generalversammlung im Burgerhaus in Turtmann. «Wir haben uns besonders über die hohe Beteiligung an dieser GV gefreut,» wusste Bezirkspräsident Jean-Claude Zeiter zu berichten. «Dass über 60 Personen unserer Einladung gefolgt sind, werten wir als positives Zeichen für die Zukunft. Die CSP-Familie lebt!» Diesem Votum konnte sich auch der neugewählte CSPO-Präsident, Konstantin Bumann anschliessen, der die Grussworte der Gesamtpartei überbrachte und betonte, dass man jetzt wieder gemeinsam vorwärts schauen und vorwärts kommen wolle.
08.11.2019, 00:00
Am Parteikongress Anfangs November in Mörel wurde Konstantin Bumann zum Nachfolger von Alex Schwestermann gewählt. Der amtierende Grossrat war bisher Präsident der CSP Bezirk Visp und arbeitet als Schuldirektor in Saas Fee. Seine politische Karriere begann er vor über zehn Jahren als Suppleant im Grossen Rat. Seit 2017 ist er neben seinem Amt als Grossrat auch Vize-Fraktionschef und Mitglied der Geschäftsprüfungskommission (GPK).

Der neue Präsident ist sich sehr wohl bewusst, dass sich die CSPO nach dem Verlust des Nationalratssitzes in einer schwierigen Situation befindet. Diese gilt es aber mit einer gewissen Ruhe und mit neuem Schwung anzugehen, wie Konstantin Bumann kurz nach seiner Wahl erklärte.
07.11.2019, 00:00
Wie an der Parteiversammlung vom 7. November in Mörel mitgeteilt, sind alle Mitglieder und Sympathisanten aufgerufen, Ihre Meinung zu folgenden Fragen abzugeben:

Rückblick:
Wie hast du die Wahlen erlebt?

Zukunft:
Was ist deiner Meinung nach für die Partei wichtig?
Was sind unsere zentralen politischen Themen?
Was gehört in unsere Strategie der Zukunft?

Antworten bitte auf: info@cspo.ch
23.09.2019
Die Kandidierenden der CSPO versüssen den Oberwallisern an diversen Orten den Start in den Tag mit einem gesunden Apfel.

- 25.09.2019 am Bahnhof in Brig
- 02.10.2019 am Bahnhof in Visp
- 09.10.2019 am Bahnhof in Leuk

Jeweils frühmorgens (ca. 06.00 bis 08.00 Uhr) solange der Vorrat reicht.

Lernt unsere Kandidierenden persönlich kennen und nehmt einen feinen Walliser Apfel als Pause mit!
10.09.2019
Am letzten Samstag organisierte die Seniorenvereinigung der Christlichsozialen Oberwallis eine geführte Besichtigung der neu eingeweihten Lonza-Arena. Gross war das Interesse der rund 50 Frauen und Männer der CSPO 60+ an dieser architektonisch interessanten Halle in Visp. Im eigenen Konferenzraum erläuterte Geschäftsführer Elmar Furrer zu Beginn des Rundganges Zahlen und Fakten zur Entstehungsgeschichte, dem Bau und Betrieb dieser Eissport – und Eventhalle. Bei der geführten Besichtigung konnten die Teilnehmer auch die zahlreichen Räume hinter der rund angelegte Tribüne bestaunen. In einem wahren Labyrint sind rund um das Eisfeld die Büro – Technikräume, Umkleidekabinen, Aufenthalts – und Fintnessräume angelegt. Restaurant und auch die Vip- Logen sind in schwarz – rot, also in den Farben des EHC Visp gestaltet. Mit einem Apéro und angeregten Diskussionen über das Gesehene aber auch über die kommenden eidgenössischen Wahlen wurde der Anlass abgeschlossen. Mit Stolz erinnerten sich die im Durschnitt ungefähr 70 Jahr alten Teilnehmer dieses CSPO 60+ Anlasses, dass vor ebenfalls 70 Jahren die Christlichsoziale Volkspartei gegründet wurde, als selbstständige Oberwalliser Partei, die wirksam und nachhaltig die Interessen der Oberwalliser Arbeiterschaft, der Nebenerwerbs –und Bergbauern und des Mittelstandes und deren Familien in den Oberwalliser Gemeinden, im Wallis aber auch auf eidgenössischer Ebene vertritt. Für alle ist klar, dass es die Gelben als regionale verankerte, eigenständige, nicht fremdfinanzierte und nicht von Einzelpersonen beherrschte Partei weiterhin in Bern braucht und das jede für die Gelben abgegeben Stimme im Oberwallis bleibt.

CSPO 60+
Kurt Regotz
Präsident
17.06.2019
Die Frauen der CSPO setzen eine alte Tradition fort und lancieren die Frauen-Treffen neu. Der Start wurde mit der Besichtigung der Sattlerei Karlen Swiss in Törbel und einem Mittagessen auf der Moosalpe gemacht. Organisiert wurde der Anlass von der Nationalratskandidatin Julia Blöchlinger, mit dabei waren auch die beiden Kandidatinnen Myriam Heinen und Danica Zurbriggen Lehner. Neu soll es neben den Frauentreffs auch Informations- und Diskussionsanlässe geben, die von Frauen der CSPO organisiert werden und allen interessierten Personen offen stehen.

Karlen Swiss ist ein innovatives und verantwortungsvolles Unternehmen mit einer nachhaltigen Unternehmensphilosophie. Die Materialen werden recycelt («upcycelt») oder stammen aus fairer Produktion. Jedes einzelne Objekt wird mit viel Hingabe in Handarbeit vor Ort in Törbel hergestellt. Karlen Swiss beschäftigt rund acht Frauen, das Arbeitsmodell basiert auf Vertrauen und flexiblen Arbeitszeiten. Die Angestellten danken es mit grosser Loyalität und der Bereitschaft zu ebenfalls sehr flexiblen Arbeitseinsätzen, wenn ein grosser Auftrag reinkommt (Weitere Infos und Online-Shop: www.karlenswiss.ch)
11.06.2019
Am 5. Juni versammelte sich der Verfassungsrat in Sitten, um die Mitglieder in die verschiedenen Gremien zu wählen. Als erstes wurde geklärt, dass die Session vom 5. Dezember 2019 als Startpunkt gilt und somit das Präsidialkollegium jeweils auf das Kalenderjahr hin neu gewählt wird. Dies ist aus der Sicht der CSPO erfreulich, denn es bedeutet, dass die Partei während dem ganzen letzten und somit wichtigen Jahr im Präsidialkollegium vertreten sein wird. Die Zusammensetzung des Präsidialkollegiums für das verbleibende Jahr 2019 ist: Sabine Fournier, Les Verts, Emilie Praz, Appel Citoyen, Lukas Jäger, SVPO und Yann Roduit, PDCVr. Diese vier Personen wurden in stiller Wahl gewählt. Im Büro des Verfassungsrats wird von der CSPO der Fraktionspräsident Flavio Schmid Einsitz nehmen. Hermann Brunner ist Mitglied der Bürgerbeteiligungskommission und Leander Williner wurde in einer Abstimmung durch den Verfassungsrat mit einem Glanzresultat zum Mitglied der Redaktionskommission gewählt. Im Weiteren wird die Kommission 1, welche sich unter anderem mit dem Thema der Präambel und dem Verhältnis zwischen Kirche und Staat auseinandersetzt, durch den Vertreter der CSPO Kurt Regotz präsidiert.
20.05.2019
Besucht mit uns eine einzigartige Manufaktur und fortschrittliche Arbeitsstätte:
Samstag, 15. Juni 2019
bei Hans-Jörg und Yvonne Karlen in Törbel

Programm:
10.00 Uhr Abfahrt von Visp

10.30 Uhr Ankunft in Törbel

11.00 Uhr Besichtigung Karlen Swiss
(von der Sattlerei bis zur Trendschmiede)

12.00 Abfahrt auf die Moosalpe

12.30 Uhr Mittagessen
- Begrüssung: Julia Blöchlinger
- Danica Zurbriggen Lehner „Schule mit Zukunft“


Anmeldung bis zum 1.6.2019 an:
info@cspo.ch

Anreise individuell.
Bei genügend Anmeldungen wird ein Bus organisiert.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende und leisten Sie einen Beitrag für die Zukunft der Schweiz.

Wir freuen uns über Ihre Mitgliedschaft bei der CSPO.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine News mehr der CSPO